top of page
  • Martin Peters

Wat Arun (Tempel) in Bangkok

Der Wat Arun wird auch Tempel der Morgenröte genannt. Die Tempeltürme sind mit einem Mosaik aus buntem Porzellan und Muscheln überzogen, das insgesamt aus etwa einer Million Teilen besteht und die beim Sonnenaufgang in ihren bunten Farben funkeln.



Den Mittelpunkt bildet der Phra Prang genannte höchste Prang, der 67 m hoch ist und einen Umfang von 234 m hat.



Dieser Turm besteht aus vier durch steile Treppen verbundenen Ebenen, auf denen er sich umrunden lässt.



Über den Treppen befinden sich auf allen vier Seiten Statuen des Hindu-Gottes Indra, der auf einem dreiköpfigen Elefanten reitet.



Auf der untersten Ebene befinden sich an den vier Ecken des quadratischen Grundrisses vier kleinere Prang, die dem Windgott gewidmet sind. Er sitzt auf einem weißen Pferd und schaut in alle vier Himmelsrichtungen.



Die verschieden hohen Türme sollen das buddhistische Universum darstellen: in der Mitte der heilige Berg Meru, der von den Weltmeeren umgeben ist.

39 Ansichten

コメント


bottom of page