top of page
  • Martin Peters

Malin Head

Malin Head liegt ganz im Norden der Halbinsel Inishowen und ist der nördlichste Punkt Irlands. Die kleine Landzunge markiert den Beginn (oder auch das Ende) des Wild Atlantic Way, der im Süden Irlands bis ins County Cork führt und mit 2.500 km die längste ausgewiesene Küstenstraße der Welt ist.

Malin Head war wie einige andere Orte entlang des Wild Atlantic Way Drehort für „Star Wars: Die letzten Jedi“, also der Fortsetzung der Geschichte von Rey und Luke in ihrem Kampf um eine weit entfernte Galaxis.


Malin Head ist aber vor allem wegen seiner überwältigen Küstenlandschaften, seiner artenreichen Vogelwelt und seinen historischen Besonderheiten berühmt.

Neben den Resten eines Wachturms kann man hier wie auch an vielen weiteren Stellen in Irland in riesigen Buchstaben das ehemals aus Steinen gelegte Wort ÉIRE sehen, das während des Zweiten Weltkriegs den gegnerischen Flugzeugen signalisieren sollte, dass sie nun neutrales Gebiet überfliegen.

Von Malin Head aus konnte der Ozean überblickt und konnten deutsche U-Boote aufgespürt werden, von denen seitdem einige nur wenige Kilometer von den Klippen entfernt auf dem Meeresboden ruhen.

59 Ansichten

1 Comment


Guest
Sep 01, 2023

Tolle Bilder…

Like
bottom of page