top of page
  • Martin Peters

Hot Water Beach

Am Hot Water Beach sprudeln heiße Quellen unter dem Sand, so dass sich viele Strandbesucher am Rand der Brandung (mit einer Schaufel) ein Loch buddeln, um ihr eigenes Badebecken mit warmem Wasser zu erhalten.


In der Nähe der heißen Quellen ist das Meer spürbar wärmer und wenn man in diesem Bereich stehen bleibt und etwas in den Sand absinkt, spürt man deutlich die sich schnell ausbreitende Wärme unter den Füßen.


Etwa 2 km unter der Erdoberfläche befinden sich etwa 170 °C heiße Gesteinsschichten, die Reste vulkanischer Aktivität sind. Darüber befinden sich Reservoire heißen Wassers. Wenn das kalte Grundwasser  in das Gestein sickert, steigt an seiner Stelle Heißwasser nach oben und tritt in zwei Quellen mit Temperaturen um die 60 °C aus.

41 Ansichten

Comments


bottom of page