top of page
  • Martin Peters

Ho-Chi-Minh-City / Saigon

Ho-Chi-Minh-City hat etwa 9 Millionen Einwohner und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Vietnams. Die Stadt war bis 1975 unter dem Namen Saigon die Hauptstadt der Republik Vietnam und wurde dann nach dem nordvietnamesischen Staatschef Ho Chi Minh umbenannt. Beide Namen werden heute aber parallel verwendet.



Vietnam war von 1862 bis 1954 französische Kolonie, was sich auch heute noch in Saigon an verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie der Oper, der Hauptpost oder der Kathedrale Notre Dame erkennen lässt.








38 Ansichten

留言


bottom of page